Montag 10 August 2020
Herzlich Willkommen auf den Seiten des SuS Westenfeld 1921 e.V.

Die Damen gewannen am letzten Spieltag gegen den Soester TV II mit 3 : 1 (25:12, 25:14, 21:25, 25:23) und wurden mit drei Punkten vorsprung auf den TV Neheim in der Bezirksklasse Meister.
Damit steigen die Damen direkt in die Bezirksliga auf!

10609643 1081910288539619 9029283482349415487 n

Kurzes Update zum Wochenende.
Die 1. Damenmannschaft verliert im vorletzen Saisonspiel gegen wieder erstarkte Neheimer 1:3.
In einem guten Spiel konnten sich die Damen letztlich nicht gegen den Neheimer Angriff durchsetzen.
Am letzen Spieltag (20.03.) geht es nun in Meschede gegen den Soester TV. Dort soll die Meisterschaft dann perfekt gemacht werden.

Die 2. Damenmannschaft zeigte an ihrem letzten Spieltag eine sehr starke und kämpferische Leistung. Außergewöhnlich war an diesem Tag, dass die Mädels drei Spiele vor sich hatten. Das Spiel gegen den TV Brilon wurde auf den gestrigen Tag verschoben.
Um noch die Meisterschaft in der Kreisklasse zu holen, musste die 2. Mannschaft alle Spiele 2:0 gewinnen. Gegen den TuS Nuttlar II und VrF Winterberg gelang dieses auch. Leider musste man sich am Ende gegen den TV Brilon mit 1:2 geschlagen geben. Dennoch eine super Leistung der Damen.
Diese werden nun in der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksklasse spielen.
Weiter Infos folgen.

Die 1. Damenmannschaft gewann gestern gegen den TuRa Freienohl mit 3:1 (25:11; 25:17; 21:25; 25:16)

Die Mädels fanden schnell in ihr Spiel und gewannen die ersten beiden Sätze souverän und zügig.

Im dritten Satz schlichen sich zu viele eigene Fehler ein, so dass dieser Satz abgeschenkt wurde. Das wollten die Damen jedoch nicht auf sich sitzen lassen und spielten im vierten Satz ihr gewohntes Spiel.

Mit diesem Sieg sichern sich die Damen weitere drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft und damit den direkten Aufstieg.

Am kommenden Samstag, 5. März, können sie dann die Meisterschaft perfekt machen. Mit einem Sieg gegen den TV Neheim, können die anderen Mannschaften den Vorsprung von derzeit 6 Punkten nicht mehr aufholen.

Das Spiel findet in Soest (Archigymnasium, Niederbergheimer Str. 9, 59494 Soest) gegen 17 Uhr statt.

Trotz der weiten Anreise, hoffen die Damen natürlich auf zahlreiche Unterstützung an diesem entscheidenden Tag.

Für beide Mannschaften ging es ersatzgeschwächt in die Partie.
Ohne Pia Nöcker, Miriam Wahle und Sarah Gefrerer sowie die Langzeittverletzten Sarah Emde und Isabel Knapstein, aber dafür mit Ersatz aus der 2. durch Pia Meyer und Alicia Schulte starteten die Damen souverän in den ersten Satz. Sie lagen kontinuierlich in Führung und konnten so den ersten Satz mit 25:19 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz packte Martina Assheuer dann ihre besten Angaben raus, so dass es schnell 10:0 für den SuS stand und sich die Mädels durch eine konzentrierte Leistung auch den Satz mit 25:13 sicherten.
Das kleine Formtief im dritten Satz überspringen wir einfach. Dieser ging mit 19:25 an Schmallenberg.
Das wollten die Mädels jedoch nicht auf sich sitzen lassen und gewannen den vierten Satz durch gute und gezielte Angriffe erneut mit 25:13.
Ingesamt auf beiden Seiten ein ansehnliches Spiel und seitens des SuS eine konzentriere Mannschaftsleistungen.
So kann es definitiv weiter gehen.

Die Damen stehen weiterhin auf dem 1. Tabellenplatz und haben nun 5 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Meschede.

Am kommenden Samstag geht es dann in Müschede gegen Müschede um die nächsten 3 Punkte.

Für die erste Mannschaft ging es nach Langscheid. Im Derby gewannen die Mädels 3:0 (25:15, 25:23, 25:18).
Ein Spiel, das trotz des eindeutigen Ergebnisses für Spannung sorgte. Auf vielen Positionen wurde rotiert und getauscht, so dass sich jeder auf neue Aufgaben konzentrieren musste. Am Ende gingen die Mädels des SuS als glückliche Gewinner vom Feld.
Am kommenden Wochenende treffen die Damen in Freienohl auf den SuS Sichtigvor. Auch hier wollen die Mädels ihre Tabellenposition weiter verteidigen.

Damen 2 mit Pflichtsieg

Zunächst ging es für die Damen gegen den SuS Reiste II.
Gegen die junge Truppe wurde ein eindeutiger 2:0 Sieg erspielt. Unter Einsatz aller Spielerinnen wurden die Sätze 25:6 und 25:13 gewonnen. Mit guten Aufschlägen und erfolgreichen Angaben sicherten sich die Mädels den Sieg.
Im Spiel gegen den RC Sorpesee VI mussten sich die Mädels, dann 2:0 geschlagen geben. Da es sich hier um die Herrenmannschaft des RCS handelt und diese Spiele außerhalb der Wertung laufen, hat das Ergebnis keinen Einfluss auf die Meisterschaf. Beide Sätze waren hart umkämpft (20:25: 23:25). In diesem Spiel sammelten die Mädels wertvolle Erfahrung in der Blockarbeit. Ein schönes und spannendes Spiel mit besserem Ausgang für den RCS.
Am nächsten Spieltag treffen die Mädels auf den Tabellenführer TV Brilon und erneut auf den RCS VI. Nähere Infos hierzu folgen.

Unterkategorien