cartoon kellner und kellnerin im restaurant 400 64322524  Der SuS Westenfeld sucht DICH! 
Du bist auf der Suche nach einer Beschäftigung für Sonntagnachmittage, magst den Kontakt mit Menschen und Bewirten macht dir Spaß? Dann haben wir eine interessante Aufgabe für Dich:

Der Sportverein SuS Westenfeld sucht für die neue Saison (nach den Sommerferien) für das Sportheim eine/einen neue/neuen Wirt/in während der Fußballspiele der ersten und zweiten Mannschaft. In unserem Verein werden neben dem Sport die Gemeinschaft, familiäre Atmosphäre und das Miteinander der Generationen seit über 100 Jahren groß geschrieben.

Ob Rentner/in oder Schüler/in, aus Westenfeld oder der Umgebung, Fußballexperte/in oder nicht: Du hast Interesse und noch weitere Fragen?
Informationen zu konkreten Aufgaben und Verdienstmöglichkeiten gibt es beim 1. Vorsitzenden Alfred Becker, Tel. 02933/6020 oder 0176/47751925.

Nach dem Kantersieg unter der Woche gegen RW Mellen II musste die Reserve, um Trainer Leo Scirpoli nach Hövel zum schweren Auswärtsspiel.

Ziel des Teams war es zumindest einen Punkt aus Hövel mitzunehmen. Die Mannschaft ging wie folgt ins Spiel:

Gallucci,Kordas,Müller,Hermann,Tyka,Sevgin,Bevacqua,Neugebauer,Krämer,Pometti,Herkt (Cirronis,Humpert,Hamidov)

Leider begann das Spiel äußerst schlecht. Bereits in Minute 5 konnte Hövel nach einer Unachtsamkeit die Führung erzielen. Das war nicht der gewünschte Start. Besser wurde es auch nicht wirklich, denn die Jungs kamen auf dem ungewohnten Ascheplatz einfach nicht ins Spiel. So konnte der SuS froh sein mit dem 0:1 in die Pause zu gehen.

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Hövel spielbestimmend und somit auch folgerichtig in Minute 70 mit dem 2:0. Das war die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte dann ebenfalls Hövel mit dem 3:0 in Minute 75.

Insgesamt ein schwacher Auftritt des SuS II. Dies soll am Sonntag gegen die neu gegründete Mannschaft der FC Azurra deutlich besser werden. Anstoß ist um 12:45 Uhr im Sportpark.

Torfolge:
0:1 5.Minute
0:2 70.Minute
0:3 75.Minute

Am Sonntag um 15 Uhr stand für den SuS Westenfeld der 10.Spieltag auf dem Programm. Es ging auf die ungeliebte Asche nach Hüsten.

Ohne Christopher Hecking (Gehirnerschütterung), David Japes (krank), Dimmi Ntinos (Rotsperre), Fabian Klöckener (Muskelfaserriss), Florent Veliqi, Kevin Breszkewicz (Zerrung), Marco Mirwald (Fingerbruch) und Niklas Laufmöller (beruflich) ging es gegen den Tabellenletzten an den Start.

Aufstellung:
Habla,Weber,Harmann,Schremper,Jaschewski,Meisterjahn,Ottensmann,Kemper,F.Japes,Teixeira de Matos, Russo (Chiovaro,Himmelreich,Horn)

Dem SuS gelang ein Blitzstart. Bereits nach 3 Minuten war es Kopfballungeheuer Nick Schremper, der nach Flanke von Jaschewski das 1:0 erzielte. Besser konnte die Partie nicht beginnen. Doch auf dem holprigen Platz kam der SuS nicht so richtig in Tritt, sodass der Gastgeber auch immer wieder gefährlich vor dem Gehäuse auftauchte. In Minute 20 war es dann Jonas Meisterjahn, der per Dropkick das Leder unter den Querbalken jagte. 2:0! Ganz wichtig, um den Gastgebern den Wind ein bisschen aus den Segeln zu nehmen. Das war gleichzeitig auch der Pausenstand.

Nach der Pause wechselte der SuS gleich 2 mal Horn und Himmelreich kamen für Teixeira de Matos und Meisterjahn. Die erste Chance bekam der SuS bereits in Minute 51. Stefan Horn spielt den Ball perfekt in die Spitze, wo Francesco Russo den Ball elegant über den Torwart spitzelt. 3:0! Somit war der Wille bei den Gastgebern endgültig gebrochen. Was nun kam war das Chancen verballern des SuS. Lediglich Jannik Jaschewski (Minute 66) und Felix Japes (Minute 76) konnten das Ergebnis noch in die höhe Schrauben. Allerdings konnte Türkiyemspor am Ende froh sein, dass das Spiel nicht mit 8 oder 9:0 endete.

Bittere Nachrichten gab es dann doch noch beim SuS. Stefan Horn musste kurz nach dem 3:0 bereits ausgewechselt werden. Er knickte unglücklich um. Diagnose: Verdacht auf Innenknöchelbruch! Gute Besserung an dieser Stelle! Dem SuS bleibt das Verletzungspech also weiterhin treu.

Der SuS steht nach der Niederlage vom SV Arnsberg 09 bei RW Mellen nun mit 21 Punkten auf Platz 3. Wahnsinn!
Weiter geht es am Sonntag im Heimspiel gegen den TuS Rumbeck. Anstoß ist um 15 Uhr im Sportpark.

Torfolge:
1:0 3. Minute Nick Schremper
2:0 20.Minute Jonas Meisterjahn
3:0 51.Minute Francesco Russo
4:0 66.Minute Jannik Jaschewski
5:0 76.Minute Felix Japes

Am gestrigen Abend spielte der SuS Westenfeld II das Nachholspiel gegen den RW Mellen II.
Mit folgender Aufstellung ging es in das Spiel:

Hamidov-Weber,Müller,Herkt,Krämer,Jaschewski,Kordas,Tyka,Bevacqua,Harmann,Pometti (D.Schulte,Hermann,Sevgin)

Der SuS II wollte an das Spiel vom Sonntag anknüpfen und Mellen keine Chance lassen. Das klappte in den ersten 20 Minuten auch ganz gut. Jannik Jaschewski war es, der den SuS per Abstauber mit 1:0 in Führung brachte. Doch nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Mario Herkt fehlte die Ordnung im Spiel des SuS. So war es die Minute 25 in der RW Mellen per Freistoß den Ausgleich machte. Danach war es über weite Strecken ein sehr sehr mäßiges Spiel. Den schönsten Angriff konnte Dominik Tyka dann kurz vor der Pause zum 2:1 verwerten. Eine verdiente Führung.

Nach der Pause kam der SuS ganz anders aus der Kabine. Deutlich aggressiver und agiler.
So war es erneut Jannik Jaschewski, der nach einer Ecke zum 3:1 einschiebt. Jetzt war der Wille der Gäste gebrochen. In Minute 55 gelang Dominik Tyka dann Treffer Nummer zwei. Die nächsten Tore folgten sofort. Nino Bevacqua und erneut Dominik Tyka erhöhten auf 5 und 6:1. Dann kam der Auftritt von Andre Müller. Nach einem Foul an Jannik Jaschewski zeigt der SR folgerichtig auf den Punkt. Müller tritt an und versenkt diesen eiskalt zum 1.Saisontor! Sein Kommentar zu dem Elfer :“ Eigentlich wollte ich ihn (den TW) ja tunneln!“.
So kennen wir ihn, immer einen trockenen Spruch auf Lager!

Das war dann auch der Schlusspunkt in einem am Ende dann doch einseitigen Spiel.

Weiter geht es für die Zweite am Sonntag beim FC Sauerlandia Hövel. Anstoß ist um 15 Uhr.
Die Erste spielt am Sonntag ebenfalls auf ungewohnter Asche bei Tükiyemspor Neheim-Hüsten.

Torfolge:
1:0 15. Minute Jannik Jaschewski
1:1 25. Minute
2:1 40. Minute Dominik Tyka
3:1 51. Minute Jannik Jaschewski
4:1 55. Minute Dominik Tyka
5:1 58. Minute Nino Bevacqua
6:1 63. Minute Dominik Tyka
7:1 78. Minute Andre Müller (FE)

Am vergangenen Sonntag verlor die Erste gegen den Tabellennachbarn aus Arnsberg mit 0:3 (0:1). Das Ergebnis geht so auch in Ordnung. Ohne einige Leistungsträger war Arnsberg das bessere Team und nutzte die Chancen eiskalt.

Aufstellung: Habla,Hecking,Breszkewicz,Ottensmann,Meisterjahn,Mirwald,F.Japes,Teixeira de Matos,Himmelreich,Schremper,Russo (Horn,Chiovaro,Cirronis)

Leider verletzten sich in diesem Spiel auch noch Hecking, Breszkewicz und Mirwald, sodass die verletzten Liste auf nun mehr 10 Spieler gewachsen ist. Der SuS muss somit auf das Spiel in der 3. Pokalrunde gegen den SuS Langscheid/Enkhausen verzichten. Frank Meisterjahn zu der Situation: „Das tut mir in der Seele weh, aber die personelle Situation lässt es einfach nicht zu. Hinzu kommt das Spiel unserer Reserve am Donnerstag, sodass auch hier keine Möglichkeit bestand Spieler bei uns einzusetzen.“

Weiter geht es für die Erste am Sonntag beim Tabellenletzten Türkiyemspor Neheim-Hüsten. Anstoß ist um 15 Uhr in Hüsten auf dem Ascheplatz.

Die Zweite spielte sich im Spiel gegen den SuS Wenigloh den Frust von der Seele und gewann gleich mit 8:2 (3:1). Am Donnerstag geht es beim Nachholspiel in Westenfeld gegen den RW Mellen II.

Aufstellung: Gallucci,Kordas,Müller,Tyka,Sevgin,Bevacqua,Scirpoli,Krämer,Pometti,Herkt,Köhnen (Hamidov,D.Schulte)

Tore: Rene Köhnen (4), Bayram Sevgin (2), Mario Herkt und Dominik Tyka

Am Sonntagnachmittag spielte der SuS Westenfeld bei herrlichen Fussballwetter auswärts beim SV Holzen. Die Marschroute war klar, nach dem Sieg gegen den FC Neheim-Erlenbruch wollte der SuS den Anschluss an die Spitze halten und den nächsten Dreier einfahren.

Verzichten musste das Team von Frank Meisterjahn auf einige Akteure:
Florent Veliqi (Bänderdehnung), Robert Turco (Bänderdehnung), Marco Neugebauer, Christian Habla (Zerrung), Christopher Hecking, Kevin Breszkewicz (beide 2.), Felix Japes (verletzt), Jonas Meisterjahn (Muskelfaserriss) und Marco Mirwald (gesperrt).
Wie man sieht eine ganze Menge, dennoch hatte der SuS eine schlagfertige Truppe auf dem Feld.

Aufstellung:
Gallucci,Weber,Harmann,Kemper,Ottensmann,Klöckener,Jaschewski,Laufmöller,D.Japes,Schremper,Teixeira de Matos (Ntinos,Horn,Russo)

Das Spiel begann leider nur in eine Richtung. Der SV Holzen baute von Anfang an einen enormen Druck auf den SuS aus. So konnte sich die Mannschaft nach 10 Minuten einzig und allein bei Antonio Gallucci bedanken, dass die 0 weiterhin stand. In Minute 12 dann der erste lange Ball auf Nick Schremper, der aber erfolglos bei dem Holzener Keeper landet. Doch dieser lässt den Ball fallen und legt ihn Schremper vor die Füße, der muss nur noch einschieben. Da war die glückliche Führung aus dem Nichts! Doch die hielt keine drei Minuten, ehe Holzens Spielmacher Pascal Nölke durch einen Weitschuss das verdiente 1:1 erzielte. Dabei sah der ansonsten glänzend aufgelegte Gallucci nicht ganz so gut aus. Kurz vor der Pause war es dann Dustin Schmitt, der die Gastgeber hochverdient in Führung brachte.

Nach der Pause weiter ein ähnliches Bild der SuS bekam auf die schnellen Spieler des SV kaum Zugriff, doch diese ließen beste Chancen alleinstehend vor dem Tor liegen.
Und wie kommt es dann manchmal im Fussball?! Richtig der SuS kommt in Minute 72 durch Frederic Kemper zum Ausgleich. Torschuss Nummer 4, Tor Nummer 2, das ist mal Effektivität!
Doch die fahrlässige Chancenauswertung der Gastgeber sollte in Minute 78 erneut bestraft werden! Nach einer super Kombination zwischen Stefan Horn und Niklas Laufmöller steht Jannik Jaschewski frei und schiebt zum 3:2 ein. Kurz nach dem Tor musste der gerade eingewechselte Dimmi Ntinos nach einem Foulspiel mit glatt Rot runter. Bitter, da der Grieche gerade erst wieder genesen war. Das Ergebnis brachten die Jungs dennoch über die Runden.

Ein sehr sehr sehr glücklicher Sieg für den SuS. Ergebnis ist Platz 4 mit 3 Punkten Rückstand auf Platz 1. Eine schöne Momentaufnahme!
Weiter geht es am Sonntag um 15 Uhr im Sportpark gegen RW Mellen (Platz 6).

Torfolge:
1:0 12. Minute Nick Schremper (1.Saisontor)
1:1 15. Minute Pascal Nölke
1:2 44. Minute Dustin Schmitt
2:2 72. Minute Frederic Kemper (1.Saisontor)
3:2 78. Minute Jannik Jaschewski (2.Saisontor)