cartoon kellner und kellnerin im restaurant 400 64322524  Der SuS Westenfeld sucht DICH! 
Du bist auf der Suche nach einer Beschäftigung für Sonntagnachmittage, magst den Kontakt mit Menschen und Bewirten macht dir Spaß? Dann haben wir eine interessante Aufgabe für Dich:

Der Sportverein SuS Westenfeld sucht für die neue Saison (nach den Sommerferien) für das Sportheim eine/einen neue/neuen Wirt/in während der Fußballspiele der ersten und zweiten Mannschaft. In unserem Verein werden neben dem Sport die Gemeinschaft, familiäre Atmosphäre und das Miteinander der Generationen seit über 100 Jahren groß geschrieben.

Ob Rentner/in oder Schüler/in, aus Westenfeld oder der Umgebung, Fußballexperte/in oder nicht: Du hast Interesse und noch weitere Fragen?
Informationen zu konkreten Aufgaben und Verdienstmöglichkeiten gibt es beim 1. Vorsitzenden Alfred Becker, Tel. 02933/6020 oder 0176/47751925.

Erste verliert wildes Fussballspiel in Hüsten

SV Hüsten 09 II - SuS Westenfeld = 3:0 (2:0)
Aufstellung:
Köckmann, R.Jaschewski, Klose, Basta (77.Müller), Osebold, Schremper, Teipel (46.Tacke), Horn (63.Ilievski), Triwer, Kaiser, Lübke (55.J.Jaschewski)

Der SuS hatte sich am gestrigen Abend viel vorgenommen und kam auch gleich nach 30 Sekunden zu der ersten Topchance durch Jakob Kaiser, allerdings konnte der Keeper das Gastgeber das Tor verhindern.
Besser machte es das die Hüstener Reserve in Minute 2 als ein individueller Fehler sofort bestraft wurde.
Danach wurde es Volgelwild in der Hintermannschaft des SuS, sodass die Reserve in Minute 9 schon zum 2:0 nachlegen konnte.
Die Mannschaft von Trainer Eugen Freier konnte das Spiel erst nach gut einer halben Stunde wieder beruhigen.
Zwei Chancen ließ der debütierende Eric Lübke per Kopf noch liegen.
Somit war der 2:0 auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause war der SuS dann deutlich besser im Spiel, fing sich aber immer wieder Konter durch unnötige Ballverluste.
Einen dieser Ballverluste nutzte Gästestürmer Marcel Kern zum 3:0. Daraufhin hatte sowohl der SuS als auch die Gastgeber mehrfach die Möglichkeit noch Tore zu schießen.
Am Ende blieb es beim 3:0 für den SV Hüsten 09 II.
Am Ende hätte das Spiel auch 8:5 ausgehen können, da beide Mittelfeldreihen sehr luftig verteidigten.

Nun geht es am Sonntag mit dem letzten Heimspiel im Derby weiter.
Hoffen wir auf eine Leistungssteigerung, ansonsten wird es schwer die drei Punkte im Sportpark zu behalten.
fussballheader neu2019