Samstag 23 Oktober 2021
SuS Westenfeld 1921 e.V.

Unsere Partner

  • agravis.jpg
  • eule.jpg
  • studienkreis.gif
  • Schlüppner.jpg
  • Dennis_Werner.jpg
  • wiethoff.gif
  • g8.gif
  • vodafone_sundern.jpg
  • wuestenrot.jpg
  • Bei_Georg-1.jpg
  • Sparkasse.jpg
  • kueckenhoff.jpg
  • Lenze.jpg
  • taxi_blitz.jpg
  • betten-mueller.gif
  • Hammeke.jpg
  • elhadri.jpg
  • sh-h.gif
  • ortjohann.jpg
  • Emde_Bauelemente.jpg
  • beckerjostes.gif
  • Grünebaum.jpg
  • zabel.jpg
  • Schrichten.jpg
  • antonlenze.gif
  • WGS.jpg
  • Metropol.jpg
  • bft_fraestechnik.png
  • schreiber.gif
  • keggenhoff-behmer.gif
  • sasse.gif
  • wmv.gif
  • Funke.jpg
  • timetodrive.jpg
  • guenter_ullrich.png
  • Veltins.jpg
  • brill.jpg
  • Provinzial_scheffer_Kaiser.gif
  • autohaus_hoffmann.png
  • autohaus_blome.jpg
  • schauerte-herrenmode.jpg
  • Voss.jpg
  • FREIBURG_TGF.jpg
  • Ortsring_Westenfeld.jpg
  • Plass_Physiotherapie.jpg

Zweite siegt erneut / Erste verpasst drei Punkte

Am vergangenen Wochenende war wieder einiges los auf der Anlage des SuS Westenfeld! 
Begonnen hat das Wochenende mit der Erstrundenbegegnung im Reserpokal zwischen unserer Reserve gegen den B-Ligisten SV Hüsten 09 III.
Am Ende musste sich die Mannschaft von Dennis Rademacher mit 1:7 (0:4) geschlagen geben.
Einziger Torschütze war Torben Brune für den SuS.

Weiter ging es dann am Sonntag mit einem Doppelspieltag.
Den Beginn machte unsere Reserve mit einem 5:2 (2:1) gegen den SuS Langscheid/Enkhausen III.
Torschützen waren Hansi Cierpka (2), Dominik Birkelbach, Noah Kante und Jan Püschel. 
Damit steht unsere Reserve nach 3 Spielen auf dem 4.Tabellenplatz.

Unsere Erste wollte nach der bitteren Niederlage gegen den SV Bachum/Bergheim Wiedergutmachung betreiben.
Dies gelang allerdings nur bedingt.
An Spieltag Nummer 5 war die SG Holzen/Eisborn zu Gast beim SuS.
Trainer Eugen Freier konnte fast aus dem vollen schöpfen. Lediglich die Langzeitverletzten Angelo Lo Iacono und Fabian Klöckener, sowie Jonas Caspers, Alex Klose, Kevin Breszkewicz und Nick Schremper fehlten.

Aufstellung:
Köckmann, Funke, Tacke (3.J.Jaschewski (86.Kaiser)), R.Jaschewski, Osebold, Laufmöller (76.Ilievski), Vielhaber, Japes, Teixeira, Teipel, Triwer (46.J.Meisterjahn)

Der SuS begann ähnlich stark wie in den vergangenen Spielen und hatte in den ersten 10 Minuten bereits zwei dicke Chancen.
So sollte es auch weiter gehen. Der SuS war die spielbestimmende Mannschaft und lies hinten nahezu keinen Torschuss zu.
Aber leider haperte es, wie in der vergangenen Woche schon, immer wieder am Abschluss. So ging es mit einem glücklichen 0:0 für die Gäste in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild.
Der SuS mit mehr Ballbesitz und mehreren 100 %-igen Chancen, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie.
So kam es wie es kommen musste. In Minute 82 pennte die Abwehr bei einem langen Ball, sodass Gästestürmer Mertens alleine auf Köckmann zulief.
Nach einem kurzen Kontakt gab es folgerichtig Strafstoß.
Den Elfmeter verwandelte die SG. 1:0 mit dem zweiten Torschuss der Partie für die Gäste.
Danach versuchte der SuS nochmal alles nach vorne zu werfen.
In der letzten regulären Spielminute bekam der SuS dann nach einem Handspiel ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen, den Marcel Osebold zum hochverdienten 1:1 verwandelte.
Das war gleichzeitig auch der Endstand.

Fazit:
Wenn der SuS vorne die Tore nicht macht, wird es schwierig drei Punkte zu holen.
Aber am Wochenende steht das Derby beim TuS Sundern II vor der Tür. Hoffen wir, dass die Chancenverwertung dort besser wird.

SuS Westenfeld 1921 e.V.


Designed by Beyers-Web. Made with Joomlead and Gantry