Dienstag 22 September 2020
Herzlich Willkommen auf den Seiten des SuS Westenfeld 1921 e.V.

Am 3.Spieltag der A-Kreisliga Arnsberg erwartete der SuS Westenfeld mit Trainer Faton Veseli im Kellerduell GW Arnsberg.
Der SuS hatte mit enorm vielen Ausfällen zu kämpfen. Es fehlten Laufmöller, Ilievsi, Veliqi, Klöckener, J.Jaschewski, Teipel, Vielhaber, Muharemovic und Horn.
Aufstellung:
Humpert, Funke, Tacke, R.Jaschewski, Klose, Osebold, J.Meisterjahn (71.Caspers), Schremper (53. Henriques), Veseli (63.Kemper), Japes, Teixeira

Der SuS hatte sich für das Spiel einiges vorgenommen und legte auch gleich los wie die Feuerwehr! Bereits nach 13 Minuten führte der SuS nach Toren von Marcel Osebold, Steven Teixeira und Jonas Meisterjahn mit 3:0.
Danach hatte der SuS noch mehrmals die Möglichkeit das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, allerdings blieb es vorerst beim 3:0 zur Pause.
Nach der Pause zunächst das gleiche Bild.
Der SuS deutlich überlegen und in Minute 55 mit dem 4:0 durch Jonas Meisterjahn.
Doch im Gegenzug konnte der Gast vom Schreppenberg auf 1:4 verkürzen.
Das verunsicherte den SuS von Minute zu Minute mehr, sodass der Gast sogar noch auf 2:4 verkürzen konnte, ehe Marcel Osebold in Minute 88 den Deckel drauf machte.
In der letzten Spielminute gab es dann noch einen Strafstoß für den Gast, der zum 5:3 verwandelt wurde.
Insgesamt spielte der SuS starke 55 Minuten. Die letzten 35 sind neben der Chancenauswertung allerdings noch deutlich ausbaufähig.
Am Ende zählen aber nur die drei Punkte!
Weiter geht es am kommenden Sonntag um 15 Uhr gegen die SG Holzen/Eisborn! Gespielt wird auf dem Rasenplatz in Eisborn!

Unsere Reserve verlor denkbar knapp mit 1:2 gegen die SG Allendorf/Amecke II. Das Tor zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielte Pascal Cierpka.
Die Mannschaft von Trainer Michael Kordas spielt kommende Woche gleich zwei mal! Am Donnerstag im Reservepokal um 19:30 Uhr im Derby gegen die SG Grevenstein II und am Sonntag
um 11:30 Uhr zu Hause gegen GW Arnsberg II.

Am gestrigen Sonntag spielte unsere Erste gegen den SV Hüsten 09 II.
Nach dem überraschenden Pokalerfolg gegen die Erstvertretung des SV wollte die Mannschaft von Faton Veseli am Sonntag nachlegen.
Allerdings musste das Team einige Ausfälle kompensieren.
Unter anderem fehlten Teipel, Laufmöller, Japes und Vielhaber
Aufstellung:
Humpert, Funke, R.Jaschewski, J.Jaschewski, Klose, Osebold, Veseli, Klöckener (46.Caspers), Teixeira, Horn (75.Schremper), Henriques (80.Kemper)

Der SuS kam eigentlich ganz gut in die Partie rein und hatte viel Ballbesitz. Doch in Minute 7 wurde es dann das erste mal eng.
Nach einem langen Ball konnte Marcel Kern unseren Keeper mit dem ersten Torschuss zum 1:0 überwinden.
Danach zog sich Hüsten immer wieder tief in die eigene Hälfte zurück und überlies dem SuS das Spiel.
Doch der SuS wusste mit dem Ballbesitz nicht so richtig was anzufangen, was sich auch in Minute 31 und 33 wiederspiegelte, als zwei dicke Patzer vom Gastgeber zum 2:0 und 3:0 ausgenutzt wurden.
Nach der Pause war der SuS weiterhin das spielbestimmende Team, allerdings jetzt auch mit mehr Chancen. So gelang es Alex Klose nach Flanke von Faton Veseli den Ball per Kopf über die Linie zu drücken.
Kurz darauf machte der SuS wieder einen völlig überflüssigen Fehler in der Abwehrreihe.
Ergebnis von dem ganzen war ein berechtigter Elfmeter für Hüsten.
Diesen schoss Marcel Kern vorbei, allerdings lies der Schiedsrichter diesen wiederholen, weil ein Spieler des SuS hinter dem Tor stand.
Im zweiten Anlauf konnte Kern dann verwandeln.
Zu allem Überfluss flog Jannik Jaschewski auch noch mit der Ampelkarte vom Platz.
Auch mit 10 Leuten probierte der SuS nochmal alles und kam durch den eingewechselten Frederic Kemper noch zum 2:4.
Danach war Feierabend.
Fazit: Der SuS muss es unbedingt schaffen die völlig überflüssigen Fehler im Aufbauspiel zu unterbinden, ansonsten wird es schwierig ein Spiel in der A-Liga zu gewinnen.
Weiter gehts am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen GW Arnsberg.

Unsere Reserve konnte nach einem sehr ordentlichem Auftritt einen 2:0 Auswärtssieg beim FC Neheim-Erlenbruch feiern.
Torschützen waren Pascal "Hansi" Cierpka und Felix Born.
Für die Jungs von Trainer Michael Kordas geht es am Sonntag gegen die SG Allendorf/Amecke II weiter.
Überragender Mann war Keeper Daniel Köckmann der drei von vier Elfmetern gehalten! Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1.
Eine wahnsinns Teamleistung


Am heutigen Samstag eröffneten der SuS Westenfeld und die SG Grevenstein/Hellefeld die Saison 2020/2021.
Der SuS hatte sich einiges vorgenommen, nach einer doch sehr positiven und intensiven Vorbereitung.
Die Vorzeichen standen auch gut. Die Mannschaft von Trainer Faton Veseli musste lediglich auf Steven Teixeira, Robert Ilievski und Jasmin Muharemovic verzichten.

Aufstellung:
Humpert, Laufmöller, R.Jaschewski, Vielhaber (46.Veseli), Klöckener, Klose, Japes (46. J. Jaschewski), Funke, Horn (75. Teipel), Veliqi (46. J.Meisterjahn), Osebold

Vor 200 Zuschauern erwischten die Gäste den klar besseren Start und lagen bereits nach 10 Minuten mit 2:0 in Führung. V
öllige Unordnung zeichnete die erste Hälfte auch weiterhin beim SuS, fehlende Zweikampfhärte und viele einfache Fehlpässe.
Dennoch kam der SuS nach einem schönen Pass von Marcel Osebold auf Stefan Horn zum Anschlusstreffer in Minute 20.
Allerdings dauerte es keine 120 Sekunden ehe der Gast aus der Bierstadt erneut auf zwei Tore davonziehen konnte.
1:3 hieß gleichzeitig das Pausenergebnis.
Zur Pause wechselte der SuS gleich drei mal. Faton Veseli, Jonas Meisterjahn und Jannik Jaschewski kamen in die Partie.
Das brachte auch mehr Stabilität ins Spiel unseres Teams. Das zeichnete sich in Minute 56 auch auf der Anzeigetafel ab.
Stefan Horn schloss nach Ablage von Alex Klose zum verdienten 2:3 ab.
Danach versuchte der SuS immer wieder mit langen Bällen gefährlich zu werden.
So hatte Fabian Klöckener in Minute 75 dann noch die Beste Chance zum Ausgleich. Allerdings ergaben sich durch das höhere Anlaufen auch deutlich mehr Räume für die SG. Diesen wusste Stephan Richter in Spielminute 77 auszunutzen.
Unser Keeper Raphael Humpert konnte den SG Stürmer nur noch mit einem Foul aufhalten. Klare Sache Elfmeter. Diesen konnte Humpert allerdings zunächst parieren, ehe der Schütze im Nachschuss doch noch zum 4:2 einschieben konnte.
Bei diesem Ergebnis blieb es am Ende auch.
Insgesamt ein verdienter Sieg für die SG aufgrund der wirklich schwachen ersten Hälfte unserer Jungs.

Jetzt ist es wichtig sich am Mittwoch im Pokal gegen den SV Hüsten 09 so ordentlich wie möglich zu verkaufen, um dann am Wochenende beim SV Hüsten 09 II die ersten drei Punkte der neuen Saison zu holen.
Anstoß ist am Mittwoch um 19:30 Uhr im Sportpark.

Am gestrigen Abend gewann unsere Erste trotz einer mäßigen Leistung bei B-Liga Aufsteiger SSV Stockum mit 3:1 (1:1).
Nachdem Marcel Osebold den SuS in Führung brachte konnte der Gastgeber kurz vor der Pause ausgleichen.
Nach der Pause fand der SuS dann besser in die Partie und konnte die Partie nach Toren von Robin Jaschewski und Nick Schremper für sich entscheiden.

Für das Derby am Samstag heißt es sich deutlich zu steigern, um gegen die SG eine Chance zu haben.